YPDT Tolak KJA Beroperasi di Danau Toba, Investigasi Jurnalis Jerman Mengejutkan

Jurnalis Jerman

JAKARTA, DanauToba.org — Maruap Siahaan sebagai Ketua Umum YPDT (Yayasan Pencinta Danau Toba) mengatakan bahwa YPDT tetap menolak KJA (Keramba Jaring Apung) beroperasi di Danau Toba karena budidaya ikan dengan peletnya menimbulkan pencemaran air Danau Toba. Ini disampaikannya pada Senin (22/7/2019) di Jakarta setelah ada publikasi Jurnalis Jerman, Benedict. Benedict menyatakan adanya semacam “mafia tilapia” beroperasinya KJA di Danau Toba. Baca artikel selengkapnya di sini.

Berikut ini tautan (link) tulisan jurnalis Jerman bernama Benedict Wermter:

Es brodelt am Vulkansee

Einst war der grösste Kratersee der Welt kristallklar. Dann entdeckten Fisch­züchter das Gewässer. Nun kämpft ein indonesisches Dorf gegen einen riesigen Fischerei­betrieb, aufgezogen von einem Schweizer. Eine Geschichte über grosse und kleine Fische, über das Innere des globalen Welthandels.

Früher hätten sie das Wasser getrunken. Ihre Kleider darin gewaschen. Ihre Tiere damit getränkt, ihre Felder bestellt, erzählt Arimo Manurung. Der junge Mann vom Volk der Batak sitzt im einzigen Restaurant in Sirungkungon. Die Holzbude ist auch ein Laden, es hängen Chips, Shampoo und Kaffee in Einmal­packungen von der Decke.

Um Arimo herum kommen und gehen die Männer des Dorfes. (Anmerkung: In Indonesien ist es üblich, dass sich die Menschen nur bei ihrem ersten Namen rufen.) Sie alle reichen ihm die Hand, ihre Mienen verziehen sich kurz zu einem gütigen, dankbaren Lächeln. Doch sie bleiben meist stumm. Früher haben sie für Regal Springs gearbeitet.

selengkapnya klik link ini: Es brodelt am Vulkansee

 

terjemahannya dalam Bahasa Inggris:

 

Baca juga: Thomas Heinle: Keramba Jaring Apung Tidak Diperbolehkan di Danau-Danau Eropa

 

Pewarta: Boy Tonggor Siahaan (Humas YPDT)

Related posts

Komentar (0)

Leave a Comment

Facebook Comments (0)

G+ Comments (0)